Viel Bewegung für ein „Schlafdorf“ Leserbriefe aus dem Heimatecho

„Weitere Bürgervereinigung“ in Ohlstedt gegründet
Quelle: Heimatecho - Ausgabe 20.02.2019

Leser-Echo >>> Seite 2

 

Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer

am Donnerstag den 21.02.2019 um 18:00 Uhr
Raum: Gymnasium Ohlstedt - Aula, Sthamerstraße 55, 22397 Hamburg
>>> Tagesordung u.a. Neubebauung ehemaliges Haspa-Gebäude
Quelle: Bezirksamt Wandsbek Bezirksversammlung

 

Mitteilungsvorlage Bezirksamt

Neubebauung ehemaliges Haspa-Gebäude in Hamburg-Ohlstedt und Wegfall der
Ladengeschäfte im Haspa-Gebäude Ecke Alte Dorfstraße Brunskrogweg
Beschluss der Bezirksversammlung vom 18.10.2018 (Drs. 20-6385.1)
>>> Mitteilungsvorlage
Quelle: Bezirksamt Wandsbek Bezirksversammlung

 

Bisherige Stellungnahme des Bürgervereins zur Zukunft des HASPA-Gebäudes
Stand 13.02.2019

Bürgervereinszeitung 1/2014:
Offener Brief an die Hamburger Sparkasse
Schließung des Haspa-Standortes Ohlstedt, Brunskrogweg 1

Vollständiger Text als pdf>>>

++++

Viel Bewegung für ein „Schlafdorf“

Weitere Bürgervereinigung in Ohlstedt gegründet
Quelle: Heimatecho - Ausgabe 06.02.2019
https://www.heimatecho.de/artikel/10803


Standortsuche für neue Bänke für Duvenstedt, Wohldorf und Ohlstedt

Der Heimatring Bergstedt e. V. und die Interessengemeinschaft Bergstedt haben den ersten Aufschlag gemacht und der Bezirksversammlung Wandsbek Vorschläge für die Aufstellung neuer Bänke an detailliert beschriebenen Standorten im Stadtteil Bergstedt zugesandt. Die Eingabe wird derzeit im Regionalausschuss Walddörfer behandelt. Der Regionalausschuss begrüßt diese Initiative sehr und hat daraufhin u. a. den Bürgerverein Duvenstedt/Wohldorf-Ohlstedt gebeten, ebenfalls Standorte für Bänke vorzuschlagen. Wenn jemand Ideen hat, wo es sinnvoll, notwendig und möglich wäre, eine Bank aufzustellen, sind wir für Hinweise mit genauen Angaben dankbar. Bitte melden Sie sich beim Bürgerverein bis zum 15. Februar 2019. Wir brauchen entweder eine exakte Beschreibung, einen Kartenausschnitt oder ein Foto, damit klar wird, welche Stelle genau gemeint ist.

 

Vereinsbeitrag per Lastschrift

Ab sofort ist es möglich, den jährlichen Vereinsbeitrag per Lastschrift vom Verein einziehen zu lassen. Hierzu haben wir mit der Haspa eine Vereinbarung getroffen. Es kann jeder - der es möchte - eine Erklärung (s. Formblatt „SEPA Lastschriftmandat“) unterzeichnen und an den Kassenwart des Bürgervereins, Willi Eckloff, senden. Das Formblatt liegt der BV-Zeitung bei.

 

Unsere letzten 3 Mitgliederblätter


Ausgabe 4/2018

 

Ausgabe 3/2018

 

Ausgabe 2/2018